Menu

Willkommen

Ab 28. Mai lockerte der Bundesrat eine weitere Massnahme. Sämtliche Formen von Gottesdiensten und religiösen Feiern dürfen ab dann wieder stattfinden.

Wer eine Messe vor Ort besuchen möchte, darf dies wieder tun. Einzig die Vorgaben müssen eingehalten sein und natürlich müssen sie wohl und gesund fühlen.

Die Kirchgemeinde hat alle dafür geforderten Vorbereitungen getroffen – Wir sind bereit.
Wenn Sie also die Messe vor Ort besuchen möchten, dann lesen Sie bitte das Infoblatt über das geltende Schutzkonzept, nehmen Sie bitte nach Möglichkeit ihr eigenes Desinfektionsmittel mit. Füllen Sie am besten bereits zu Hause das Blatt für die Anwesenheitskontrolle aus und bringen es zur Messe mit.

Wenn Sie die obigen Punkte beachtet haben, dann sind Sie ausreichend auf den Besuch der Messe vorbereitet. Wenn Sie trotzdem gerne noch mehr über das Schutzkonzept unserer Kirchgemeinde erfahren möchten, dann finden Sie die Details hier:  Umsetzung Schutzkonzept KGR Utzenstorf.

Für Gläubige, welche trotzdem nicht vor Ort am Gottesdienst teilnehmen möchten, entbindet der Bischof weiterhin von der Sonntagspflicht. Wir werden uns aber bemühen, eine Messe pro Wochenende aufzuzeichnen und für das Mitfeiern von zu Hause aus zeitnah auf unserem YouTube-Kanal zu veröffentlichen: https://www.youtube.com/channel/UCPf2O9g9wewNBviGrAU_v6Q
 

Weitere Veranstaltungen auf dem Areal der Kirchgemeinde werden wir hoffentlich auch bald wieder ankündigen können. Momentan wird geprüft, welche Veranstaltungen möglich sind und unter welchen Voraussetzungen.

Wir halten Sie auf dem Laufenden.

Trotz der Freude über die Lockerung möchten wir Sie höflich bitten, weiterhin im Alltag und auch in unserer Kirche die vorgegebenen Schutzmassnahmen einzuhalten. Wie können wir uns schützen?

Abstandhalten. 

Zum Beispiel:

  • Ältere Menschen durch genügend Abstand schützen.
  • Beim Anstehen mind. 2m Abstand halten.
  • Bei Sitzungen, im Gottesdienst Abstand halten.
  • Gründlich Hände Waschen.
  • Bei Fieber und Husten zu Hause bleiben.
  • Hände schütteln vermeiden.

 

Wort des Monats Juni 2020

Geist der Wahrheit und unsere Gemeinschaft

Das Pfingstfest, gefeiert am 31. Mai, ist bereits vorbei. Aber Pfingsten ist nicht einfach vorüber, Pfingsten ist ein Start. Es ist der Start unserer Heiligen Kirche. An Pfingsten feiert die Kirche ihren Anfang in der Wahrheit des Heiligen Geistes.

Eine wahre Gemeinschaft ist nur möglich im Geist Gottes. Der Geist Gottes, der alles in Dasein berufen hat, der Geist, der die Menschwerdung Gottes in Maria empfangen hat, dieser Geist hat auch unsere Gemeinschaft gegründet in unserer Taufe. Durch diese sind wir in die Gemeinschaft der Weltkirche eingegliedert worden.

Diese Gemeinschaft ist sichtbar vor Ort in unserem Pfarreileben. Jede Pfarrei entsteht durch die getauften Mitglieder der Kirche. Diese Geisttaufe verbindet uns in Jesus Christus, der uns den Heiligen Geist geschickt hat. In jeder Eucharistiefeier wird diese Gemeinschaft spürbar, in der wir durch die Wirkung des Heiligen Geistes den Leib und das Blut Christi empfangen als Quelle unseres geistlichen Lebens. Ohne diese Feier sind wir ohne Leben im Geist Gottes. In jeder Feier der Eucharistie werden wir gestärkt durch seinen Leib und sein Blut, damit wir Mut und Energie haben, um ein christliches Leben zu führen. Ohne diesen Geist der Wahrheit sind wir blind auf unserem Glaubensweg.

Lasst uns diesen empfangenen Geist Gottes in uns immer wieder auffrischen und mit neuem Mut unseren Glauben wagen. Besonders bitten wir in diesem Jubiläumsjahr des Bestehens der Kirchgemeinde Utzenstorf um die Stärkung durch den Heiligen Geist. Die diesjährige Jubiläumsfeier verschieben wir auf nächstes Jahr. Aber als eine Gemeinde im Heiligen Geist wollen wir im Juni das Fest unserer Patrone in grosser Dankbarkeit feiern. Gott lasse uns in seinem Geist der Wahrheit einst in seine Ewigkeit führen!

Pfarrer Donsy

Zum Seitenanfang