Menu

Willkommen

Wir freuen uns über Ihr Interesse an unserer Glaubensgemeinschaft und laden Sie zur Teilzunahme an unserer Freude am Glauben ein.

Jede und Jeder ist ein unverzichtbarer Stein im Haus der Kirche und baut an unserer Gemeinschaft mit. Das ist ein Segen für uns. 

Mit Paulus, einem unserer Schutzpatrone, möchten wir realisieren:
«Wir wollen ja nicht Herren über euren Glauben sein, sondern wir sind Helfer zu eurer Freude; denn im Glauben seid ihr fest verwurzelt».
(2 Kor 1,24)

Viel Freude am Glauben wünscht Ihnen

Das Pfarreiteam und der Kirchgemeinderat

----------------------------------------------------

 

Der Regierungsrat des Kt. Bern hat am 12.12.2020 beschlossen:

  • Öffentliche Veranstaltungen sind verboten. Ausgenommen sind religiöse Feiern, Beerdigungen im Familien- und engen Freundeskreis, Versammlungen von Legislativen und politische Kundgebungen.
  • Im Kt. Bern sind wieder Gottesdienste mit bis zu 50 Personen möglich - ohne Gesang und bei Einhaltung von Mindestabständen, Maskenpflicht, Präsenzlisten und weiteren Hygienemassnahmen.

Wir danken für Ihr Verständnis, dass sich die Situation jederzeit ändern kann.

Bitte nutzen Sie die Möglichkeit, sich für einen Gottesdienstbesuch anzumelden.
Pro Wochenende kann ein Gottesdienst Live auf Youtube mitgefeiert werden. Die Kirchgemeinde behält sich vor, die Gottesdienste nur noch Live zu übertragen.

Besuch im Gotteshaus

Bitte denken Sie daran, Ihre eigene Maske mitzubringen und diese zum Schutze aller zu tragen.

Wie immer müssen Sie sich wohl und gesund fühlen. Beim Besuch unserer Messe hilft Ihnen dieses Infoblatt  weiter. 

Wenn Sie gerne noch mehr über das geltende Schutzkonzept unserer Pfarrei erfahren wollen,  hier die Details dazu: Umsetzung Schutzkonzept KG Utzenstorf.

 

Wort des Monats Januar 2021

Ein gutes Neues Jahr in der Liebe und im Vertrauen

Wieder beginnt ein Neues Jahr. Aber es gibt viele Spannungen in fast allen Branchen der ganzen Welt wegen der Pandemie und den damit verbundenen Krisen. Was wird uns dieses Jahr bringen? Viele Ängste und Sorgen bleiben unbeantwortet.

Hier versuchen wir mit dem Glauben an Gott, Antworten zu finden. Gott ist die Liebe, hören wir sehr oft in der christlichen Welt. Weihnachten ist auch ein Fest der Liebe, das besonders in den Familien so gefeiert wird. Die Liebe Gottes des Vaters haben wir in der Menschwerdung Gottes erlebt.  In diesen weihnachtlichen Tagen im Anfang des Monats Januar hören wir die Texte des 1. Johannesbriefs, der wirklich ein Liebesbrief ist. Tatsächlich kommt das Wort «Liebe» in seinen 5 Kapiteln 50-mal vor.

Die Liebe schenkt uns das Leben und alles im Leben kann nur mit der Liebe, vor allem mit Gottes Liebe, in Verbindung gebracht werden. Liebe ist das Leben in der Gemeinschaft mit Gott, ein Aufruf zu lieben, die Vollendung des Glaubens in der Liebe, Furcht und Liebe, die Liebe verzeiht, sie ermöglicht das Leben überhaupt, so heissen die Themen dieses Briefes.

Liebe schenkt uns Vertrauen und Hoffnung. Wer von Herzen liebt, wird auch ein blindes Vertrauen haben. Aber dieser wirklichen Liebe unerschütterlich zu vertrauen, fordert eine harte Arbeit mit viel Ausdauer.

In diesem neuen Jahr lade ich Sie/Euch zu jener schwierigen Arbeit an unserer Liebe zu unseren liebsten Menschen in unserem Leben ein. Damit lernen wir noch einmal in unseren persönlichen, alltäglichen Beziehungen die echte Liebe neu entdecken und kennen. Beginnen wir im Vertrauen mit der Gottesliebe, die der Urquell jeder echten Beziehung ist.

Ich empfehle Ihnen/Euch eine gemütliche Lesung des Liebesbriefes von Johannes im Neuen Testament der Heiligen Schrift.

Ihr/Euer Pfr. Donsy

Zum Seitenanfang