Menu

Willkommen

Wir freuen uns über Ihr Interesse an unserer Glaubensgemeinschaft und laden Sie zur Teilzunahme an unserer Freude am Glauben ein.

Jede und Jeder ist ein unverzichtbarer Stein im Haus der Kirche und baut an unserer Gemeinschaft mit. Das ist ein Segen für uns. 

Mit Paulus, einem unserer Schutzpatrone, möchten wir realisieren:
«Wir wollen ja nicht Herren über euren Glauben sein, sondern wir sind Helfer zu eurer Freude; denn im Glauben seid ihr fest verwurzelt».
(2 Kor 1,24)

Viel Freude am Glauben wünscht Ihnen

Das Pfarreiteam und der Kirchgemeinderat

----------------------------------------------------

Wort des Monats November 2022

Christkönig, König, der stirbt für sein Volk

Am 1. und 2. dieses Monats gedenken wir den Allerheiligen und Allerseelen. Neben diesen eindrückenden Tagen unserer Heiligen und Toten im November, haben wir am 20. November den 34. Sonntag oder den letzten Sonntag im liturgischen Jahreskreis.

An diesem Sonntag feiern wir den Christkönigsonntag, ein letztes Hochfest im Kirchenjahr. In der Woche darauf beginnt der 1. Advent und damit das Neujahr in der Liturgie, gefolgt von Weihnachten. König der Welt schenkt sich im Kleinen. Der Herrscher dieser Welt und des Universums kommt in diese Welt um den Menschen seine Erlösung zu schenken.

Vor dem weltlichen Machthaber steht Jesus und wird gefragt: «Bist du König der König der Juden?». Er antwortete ihm: «Du sagst es» (Mt 27,11; Mk 15,2; Lk 23,3). Im Johannesevangelium gibt Jesus ausführlich eine Antwort: «Mein Königtum ist nicht von dieser Welt. Wenn es von dieser Welt wäre, würden meine Leute kämpfen. Aber mein Königtum ist nicht von hier». Pilatus wiederholt die Frage, worauf Jesus folgendes antwortet: «Du sagst es, ich bin ein König. Ich bin dazu geboren und dazu in die Welt gekommen, dass ich für die Wahrheit Zeugnis ablege».

Es ist auch eine Verspottung der Soldaten: «König der Juden» (Mk 15,18; Lk 23,37). Eine Aufschrift gab seine Schuld an, auf hebräisch, lateinisch griechisch abgefasst: «Jesus von Nazareth, der König der Juden».

Am Christkönigsonntag feiern wir unseren König der Herzen, der für uns sein Leben hingegeben hat, damit wir das Leben haben und es in Fülle haben.

Pfr. Donsy

 

 

 

 

 

Zum Seitenanfang